Love by Murphy

Ich war mit dem Zug von Tutzing nach München unterwegs.

Ein Mann mit großem Koffer kam den Gang entlang und fragte mich, ob er sich zu mir setzen dürfe.
Dank der mangelhaften Ausschilderung und Kommunikation der Deutschen Bahn war er satt nach Lindau nach Garmisch-Partenkirchen gefahren. Sein Reiseplan hatte ihm ein Gleis angegeben, von dem dann aber der falsche Zug fuhr.

Wir haben uns sehr nett unterhalten und er erzählte mir dann eine Geschickte.

Ein Freund von ihm lebte zu dem Zeitpunkt in Zürich.
Er kam ein wenig zu spät an die Tramstation. Der Tramfahrer muss ihn wohl gesehen haben, öffnete trotzdem die Türen nicht nochmal um ihn mitzunehmen.
Aber manchmal kann das Verpassen einer Tram auch das Leben in ganz neue Bahnen lenken und das größte Glück sein.
In diesem Fall war es so:
Da er die Tram verpasste traf er auf eine Frau, die dann später seine Frau und die Mutter seiner Kinder wurde.

Das Leben hält in den ungewöhnlichsten Momenten die schönsten Geschenke bereit.

4 Kommentare zu „Love by Murphy“

  1. Und es wird deutlich, dass wir nichts wirklich mit Gewissheit wissen.
    Am Besten über alle Dinge staunen. Das Staunen zulassen. hee.hee. 🙂
    Er-staun-lich schön, diese deine Geschichte. Wie wahr, in den ungewöhnlichsten Momenten, schenkt einem das Leben Schönstes.

  2. Klasse, so geht das manchmal im Leben. Ich denke da immer an diejenigen, die ihr Flugzeug verpasst haben, was später abgestürzt ist. Manchmal hat es sein Gutes, etwas nicht zu schaffen. Schöne Geschichte.

Schreib mir was :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s