PRAG

01. Oktober 2015

Nachdem am Abend vorher klar, war, dass ich am Donnerstag frei haben werde, hab ich mir während ich mit dem Fahrrad um halb 8 nach Hause gefahren bin überlegt, was ich denn mit dem freien Tag anstelle. Ich wollte irgendwas Schönes machen.
Und dann war da der Wunsch wegzufahren, was zu sehen. Ja und dann fiel mir ein, dass mir ein Freund neulich erzählt hat, dass Prag von Berlin aus gar nicht weit weg ist.

Erst hatte ich überlegt, an dem Abend noch ins Kino zu gehen. Stattdessen setzte ich mich an meinen Computer und buchte mir eine Reise nach PRAG, in die goldene Stadt, wo ich seit meiner Abireise nicht mehr war.

Kurz vor 4 mit dem Bus ab Alexanderplatz. Ankunft Prag viertel vor 9. Ich hatte auf GoogleMaps gesehen, dass der Busbahnhof nicht weit von der Altstadt ist, also bräuchte ich auch sonst keine Verbindungen. In Prag würde ich laufen.
Was mir nicht bewusst war, ist, dass Prag, bzw. Tschechien, ja noch eine eigene Währung hat. Also erstmal Geld wechseln.

Das Wetter ist ein Traum!
Als erstes komme ich auf einen großen Platz, auf dem gerade Markt ist. Ist aber alles noch ruhig. Und dann kommen auch schon die wunderschönen Häuser, die Prag seinen Charme geben.

Mein erster Blick auf die Stadt, auf dem Weg zum Rathausplatz

Und die kleine Kirche konnte ich natürlich nicht auslassen

Auf dem Rathausplatz

Und dann weiter zur Karlsbrücke. Es ist noch nicht mal 11, es ist alles recht unaufgeregt ruhig. Nur ein gutes Frühstück hab ich noch nicht gefunden

Schöne Live-Musik

Auf der anderen Seite der Moldau finde ich eine kleine tschechische Lokalität und bestelle mir ein Lachssandwich und einen Cappuchino, nicht sehr typisch 🙂 Dann mache ich mich auf den Weg hoch auf die Burg

Ich schlendere hinter der Burg noch einwenig durch die Straßen, mit einem typischen tschechischen Gebäck in der Hand (hab den Namen vergessen 😦 )

Und dann laufe ich durch die Burggärten

Auch am Fuße der Burg gibt es viel zu sehen.

Da die Karlsbrücke mittlerweile völlig überlaufen ist, wähle ich die nächste flussaufwärts

Und zurück zum Rathausplatz mit der Astronomischen Uhr

Und zum Abschluss gibt es noch ein Konzert im Klementinum, natürlich mit Smetana’s DIE MOLDAU

IMG_3517

Ach, was für ein wunderschöner Tag! Das mach ich mal wieder 😀 ❤

6 Kommentare zu „PRAG“

  1. Oh du liebe Reisende,
    du weiltest an mir bekannten Orten…wie schön..Prag ist mehrere Reisen wert. Tolle Fotos, ich tauchte ein, mal eben von Berlin nach Prag, grandios deine Reiselust. Dir schreibend aus einem Cafe‘.
    mit einem Herzenslächeln…m.

Schreib mir was :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s