XXIV – Vierundzwanzigster Kuss

27. November 2017

Lieber Mr. Murphy,

kaum reist ich mal wieder mit der Bahn bist du auch schon wieder an meiner Seite. Auto fahren schien dir die letzten Monate ja zu langweilig.

Bin heute morgen für einen Job nach Hamburg gefahren. Das war dir wohl zu früh, 06:38 Uhr am Hauptbahnhof. Da hast du scheinbar noch geschlafen.

Der Kollege an der Texteingabe ist heute wohl auch mit dem falschen Fuß aufgestanden: 😀

Aber dann warst du wach.
12:36 Uhr wollte ich zurück nach Berlin fahren. WOLLTE!!!
Ich hatte schön ein 1. Klasse Ticket gebucht.
10 Minuten vor Abfahrt hieß es dann: „Der Zug hat 15-20 Minuten Verspätung wegen Verzögerungen bei der Bereitstellung.“
Hamburg ist um diese Jahreszeit feucht und sehr kalt und der Bahnhof ist zugig.

Der Zug nach Lüneburg wird vorher einfahren.
Also hol ich mir noch einen Schoko-Mocca und stelle mich oben auf die Passage. Hier ist es etwas geschützter und minimal wärmer als am Gleis.

Mittlerweile wurde auch der Zug nach Prag vorgelassen.
Als ich 20 Minuten nach regulärer Abfahrt ans Gleis gehen, steht da 30 Minuten Verspätung. Der Zug nach Prag hat auch 5 Minuten Verspätung. Dann ist da auch noch eine pubertierende, laute Schulklasse.

Ich warte.

Es regnet draußen und ich bin schön eingepackt. Fehlt ja noch, dass ich krank werde. Bin eh schon ein bisschen angeschlagen.

Dann sind es plötzlich weitere 10 Minuten länger, also jetzt 40 Minuten Verspätung. Und damit uns nicht langweilig wird und wir uns ein bisschen bewegen, wird die Wagenreihung einfach mal umgedreht. Das ist besonders schön, wenn man 1. Klasse gebucht hat und vom Bereich B in den Bereich H laufen darf.

Das interessante ist ja, dass die Verspätungsseite der DB im Internet noch nichts davon weiß. Bei 20 Minuten stand das noch dabei, da hab ich noch ne Benachrichtigung bekommen. Bei 40 Minuten ist die Verspätung raus und bei den kurz darauf folgenden 50 Minuten Verspätung sind wir laut App sogar schon auf halber Strecke.

Mit 55 Minuten Verspätung fährt der ICE dann endlich ein.

Als der Schaffner kommt und uns Getränkegutscheine verteilt, fragt mein Mitreisender nach der Erstattungsformular. Der Schaffner meint gibt ihm eins, meint aber, dass man erst bei 60 Min. Verspätung Anspruch hat. Aus Kulanz evtl. 57 Min.
Unsere aktuelle Verspätung: 56 Min. 😉

Allerdings kommen wir letztenendes mit über 60 Min. Verspätung in Berlin an.
Damit kann ich nicht mehr nach Hause fahren, sondern muss direkt ins Studio. Ich wollte dafür bis Südkreuz fahren, doch dann kommt die Durchsage, dass der Zug nur bis Hauptbahnhof fährt.

IMG_4039

Ach Mr. Murphy, ich glaube wir sehen uns jetzt wieder öfter.

Küsschen

Schreib mir was :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s