Schlagwort-Archive: Bahn

XVI – Sechzehnter Kuss, ein ganz Besonderer …

Lieber Murphy,
das war ja mal eine ganz neu Form des Kusses. Bin geflasht! Danke an deine Komplizin arabella50.
Ich sitze im Zug, gespannt ob du dich zeigst, und dann das ❤ ❤ ❤ eine Sinnesreise der Extraklasse. Ich fange an diesen Text zu lesen und werde völlig aufgesogen von diesem Duft den den ich in jeder Zelle riechen kann, der meine Sinne elektrisiert, der mich verzaubert und auf eine wunderschöne Phantasiereise schickt. Aber lest selbst …

Zucker für die Seele oder Du hast noch kein Geschenk…

Einfach(es) Leben

image

…hier kommt eins und nein, nichts zum Naschen.
Ein Duft.
Für Männer und Frauen.

Traverse Bosphore von L’Artisan.

Die Überquerung des Bosporus,
der innereurasischen Grenze also.
Jean-François Laporte gründete 1976 in Paris die Marke L’Artisan.
Der Name bürgt für ein Nischenprodukt kunsthandwerklicher Parfumeherstellung.
Bertraund Duchaufour ist der Künstler hinter dieser Überquerung des Bosporus. Inspiriert wurde er von einer Reise nach Istanbul.

Es ist Winter, ich suche Wärme, ich brauche Süßes.
Die Farbe der Flüssigkeit schimmert rotgolden im schlicht, edlem Flakon, das eine klare, rote Linie ziert.
Einen Tropfen gebe ich auf meine Haut und schließe die Augen.
Der Wirbel beginnt, ich lasse mich treiben,  treiben durch alle Düfte des Orients. Alle Sinne öffnen sich.
Die Kopfnote – unmittelbar nach dem Auftragen wahrzunehmen – verspricht rote, reife Äpfel und Granatapfel, Safran und Ingwer.
Ich jedoch bin sofort im Herzen des Duftes und fühle mich in einen exklusiven Herrenclub versetzt.
Tabak der…

Ursprünglichen Post anzeigen 475 weitere Wörter

XI – Münchner Kuss

10. September 2014

Unverhofft kommt oft.

Eigentlich habe ich vor Freitag nicht mit dir gerechnet lieber Murphy.
Aber da meine letzte Autofahrt von Berlin nach München so reibungslos klappte (die Sperrung von 2 Spuren laste ich dir nicht an, waren auch nur 20 Minuten) scheinst du dir ein kleines Bonbon für mich überlegt zu haben.

07:50 Uhr, Bahnhof Tutzing

XI – Münchner Kuss weiterlesen

IX – Neunter Kuss

12. August 2014

Also wenn wir schon bei dem Vergleich mit Küssen sind, dann war das heute morgen „mit Zunge“. Aaaaaaaah. Und es gab eigentlich nicht viel was hätte schief gehen können, aber du warst in Hochform! Gut, ein bisschen hab ich Mitschuld.

Vielleicht sollte ich jetzt gar nicht schreiben, mein Adrenalinspiegel ist so hoch wie das höchste Gebäude hier in Mainhatten.

IX – Neunter Kuss weiterlesen

VIII – Achter Kuss

City Night Line – Guten Morgen Berlin

06. August 2014 | 21:00

Oh ich bin ja mal gespannt, wie die Fahrt verlaufen wird. Immerhin hast du mich schon wieder geärgert, lieber Mr. Murphy.

Ich bin ausnahmsweise mal mit echt viel Gepäck unterwegs. Deswegen fahre ich auch Bahn, das ist definitiv am stressfreisten. Im Bus hätte ich so viel Zeug eh nicht mitnehmen dürfen ohne extra zu zahlen. Und hätte ich fliegen wollen, dann wäre mein geliebter erster Flieger 😉 auch nicht gegangen, weil ich ja immer zu knapp am Flughafen bin, da ist dann die Gepäckaufgabe schon geschlossen.

So wurde es dann die CityNightLine. Hat auch erheblich mehr Beinfreiheit als die Reisebusse. 😀

VIII – Achter Kuss weiterlesen

Glücksbringer

Ich glaube Mr. Murphy gefällt mein neuer Koffer und auch die beiden Glücksbringer, die ich noch in München gekauft hatte: ein Bergkristall-Herz und einen Rosenquartz-Elefanten.
Ich hatte sowohl eine ruhige und reibungslose Hinreise, wie auch jetzt eine entspannte Rückreise.
Aber ich bin mir sicher, dass Mr. Murphy jetzt mein Reiseschutzengel ist. Fühlt sich so an. 😀

Mein Liebe-Koffer erfüllt auch seinen Sinn. Jedem, der ihn sieht und wahrnimmt zaubert er ein Lächeln ins Gesicht (soweit ich das mitbekomme 😉 )

III – Dritter Kuss

23. Februar 2014

23:04 Uhr Abfahrt in Tutzing, Anschluss in München 00:02 Uhr

Ich hatte mich vorher in meinem Reiseplan schlau gemacht, dass ich in Leipzig umsteigen musste. Aber das war vertretbar. 36 Minuten warten. Und bis dahin konnte ich ja auch schlafen. Allerdings war ich dann doch sehr verwundert, als ich auf dem Gleis in München ankam und der Zug, mit dem ich fahren wollte, was als Zielbahnhof anstehen hatte? Richtig! BERLIN. Und da sollte ich in Leipzig aussteigen, um auf den nächsten Zug zu warten???

Ich machte es mir erstmal gemütlich. War zum Glück so gut wie nix los.

III – Dritter Kuss weiterlesen